VW up! jetzt auch mit Automatik

Der VW up! ist derzeit der beliebteste Kleinstwagen Deutschlands. Im Juni hielt Volkswagen mit seinem kleinen Stadtauto dank mehr als 4.000 Neuzulassungen rund 20 Prozent der Anteile am gesamten Mini-Segment. Gegen 725 Euro Aufpreis bietet Volkswagen den up! ab sofort mit automatisiertem Schaltgetriebe (ASG) an. Im Vergleich zum fünfgängigen Schaltgetriebe erhöht das ASG nicht nur den Komfort, sondern trägt auch zur Kraftstoffeffizienz bei.

Vw up kleinstwagen

Der VW up! – jetzt auch mit ASG erhältlich

Das neue, sequenzielle Schaltgetriebe steht für die Ausstattungsvarianten move up! und high up! zur Verfügung. Dank der neuen Technik soll der Kleinstwagen bis zu 0,2 Liter Sprit weniger vebrauchen als in der Ausführung mit manueller Schaltung. Der Dreizylinder mit 44kW (60PS) kommt folglich auf einen kombinierten Verbrauch von 4,4 Liter auf 100 Kilometern. Die 55kW (75PS)-Variante benötigt im Durchschnitt 4,5 Liter. Eine Kombination von ASG und vebrauchssenkender Start-Stopp-Funktion ist allerdings nicht möglich.

ASG ohne Parkstufe „P“

Anders als bei herkömmlichen Schaltgetrieben verzichtet VW bei seinem Stadtflitzer up! auf die Parkstufe „P“. Insgesamt gibt es drei Stufen. Das Starten des Autos erfolgt im Leerlauf „N„. Beim Umschalten auf die Automatik „D“ wird der erste Gang eingelegt, ein automatisches Anrollen erfolgt nicht. Zum Rückwärtsfahren muss in die Stufe „R“ gewechselt werden.

 

 

Share and Enjoy:
  • Print
  • Digg
  • StumbleUpon
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Yahoo! Buzz
  • Twitter
  • Google Bookmarks