Toyota Yaris Hybrid: der erste Vollhybrid im Kleinwagen-Segment

Toyota führt den Yaris als Vollhybrid ein und schickt damit – gemäß eigener Angabe – als erster Hersteller in Europa einen Kleinwagen ins Rennen, der diese Technologie nutzt. Die neue, umweltfreundliche Ausgabe des Yaris wurde bereits 2011 auf dem Genfer Autosalon präsentiert. Nun gesellt sich die Hybrid-Version des Toyota Yaris zu den bereits länger verfügbaren Benzin- und Dieselvarianten. Letztere kann der Yaris Hybrid mit Anschaffungskosten von 16 950 Euro für die Einstiegsversion preislich unterbieten. Das soll auch für die Betriebskosten gelten. Der Hersteller geht davon aus, dass sich künftig jeder fünfte Käufer (20 %) für den Vollhybrid entscheidet. Damit würde erstmals eine breite Kundengruppe das Hybrid-Angebot nutzen.

Toyota Yaris Hybrid

Der Toyota Yaris Hybrid

Der neue Toyota Yaris Hybrid eignet sich mit seinem sparsamen Antrieb ideal für den Stadtverkehr. Der Hybridantrieb des Kleinwagens setzt sich aus einem 1,5 Liter VVT-i-Benzinmotor und einem Elektromotor sowie einem stufenlosenen Automatikgetriebe zusammen. Die Systemleistung beträgt 74 kW (100 PS). Innerorts soll der Yaris in der jüngsten Ausführung mit nur 3,1 Litern auf 100 Kilometern auskommen. Der kombinierte Verbrauch wird mit 3,5 Litern auf 100 Kilometern angegeben. Die CO2 Emissionen sollen dabei 79 Gramm pro Kilometer betragen. Mit diesen Werten setzt Toyota eine neue Messlatte im Kleinwagen-Segment. Teilstrecken kann der Fahrer natürlich auch rein elektrisch zurücklegen und auf diese Weise lokal emissionsfrei fahren.

Der Hybridantriebsstrang ist wie beim Toyota Auris Hybrid auf die Größe des Fahrzeugs abgestimmt und hat laut Herstellerangaben keinen Einfluss auf das Raumangebot des 3,88 Meter langen Yaris. Der Platz für die Insassen und das Kofferraumvolumen bleiben unverändert. Und auch bei der Ausstattung werden keine Abstriche gemacht. Zur Serienausstattung des Yaris Hybrid gehören u.a. das Toyota Sicherheitspaket mit LED-Tagfahrlicht, sieben Airbags und die elektronische Stabilitätskontrolle VSC. Darüber hinaus sind ein höhenverstellbarer Fahrersitz, elektrisch verstellbare Außenspiegel, eine Zwei-Zonen-Klimaautomatik, eine Zentralverriegelung und elektrische Fensterheber (vorne) bereits ab der Basisversion inklusive.

Toyota Yaris Hybrid

Der Toyota Yaris gehört mit mehr als 2,5 Millionen verkauften Fahrzeugen zu den stärksten Modellen des japanischen Autobauers, und gleichzeitig zu der Top Ten der beliebtesten Kleinwagen. Mit der Einführung der Hybridversion setzt Toyota ein wichtiges Zeichen. Sparsamkeit und eine niedrige Umweltbelastung werden beim Autokauf zunehmend wichtiger. Zum einen wegen eines wachsenden Umweltbewusstseins in der Bevölkerung, zum anderen natürlich aufgrund der steigenden Spritpreise. Toyota baut seine Hybridfahrzeuge in Großbritannien und Frankreich. Derzeit werden fünf Fahrzeuge als Vollhybrid-Versionen angeboten. Dazu zählen neben dem Toyota Yaris und dem Auris die folgenden Modelle: Prius, Prius+ sowie Prius Plug-in Hybrid. Noch nicht mit Hybridantrieb ausgestattet ist der Kleinwagen Toyota Aygo. Das neue Aygo Facelift 2012 gibt es aber erstmals als sparsame Eco-Version. Vielleicht erscheint auch dieses Modell irgendwann als Vollhybrid…?

 

 

 

Share and Enjoy:
  • Print
  • Digg
  • StumbleUpon
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Yahoo! Buzz
  • Twitter
  • Google Bookmarks