Toyota Rückruf: Servolenkung bei Yaris und Verso-S mit Fehlermeldung

Erneut muss der Hersteller Toyota einen Rückruf starten. Dieses Mal sind weltweit 174.000 Einheiten der Modellreihen Yaris und Verso-S betroffen, davon fahren rund 7.000 in Deutschland. Auslöser für Rückruf ist ein möglicher Produktionsfehler bei der elektrischen Servolenkung. Wie automotorundsport berichtet, könnte bei der Anfertigung des Steuergerätes Feuchtigkeit in selbiges eingedrungen sein. Ein erhöhter Kraftaufwand für den Fahrer und eine Warnlampe machen auf das Problem aufmerksam. Im schlechtesten Fall funktioniert die Servolenkung gar nicht mehr.

Toyota Yaris

Kleinwagen Toyota Yaris

Die Rückrufaktion läuft ab September 2013 in Kooperation mit dem Kraftfahrtbundesamt (KBA), das die Fahrzeughalter informiert. Der Austausch des Steuergerätes ist für die Kunden selbstverständlich kostenlos und dauert etwa ein bis zwei Stunden. Im Falle des Kleinwagen Toyota Yaris sind Fahrzeuge aus dem Produktionszeitraum November 2010 bis November 2011 zurückzubringen. Beim Van Verso-S müssen diejenigen besonders aufmerksam sein, die ein Modell aus den Monaten zwischen August 2010 und Juli 2011 besitzen. Vor Kurzem erst hatte Toyota Probleme mit Fensterheberschaltern bei Yaris, Auris und RAV4.

 

 

Share and Enjoy:
  • Print
  • Digg
  • StumbleUpon
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Yahoo! Buzz
  • Twitter
  • Google Bookmarks