Skoda Citigo: Hoffnungsträger der VW-Tochter – Neue Modelle 2012

Der VW up! bekommt einen Bruder. VW-Tochter Skoda fährt in Deutschland im Mai 2012 den Citigo vor, der kleiner – aber nicht weniger erfolgreich – als der up! werden soll. Seine Premiere feiert der Skoda Citigo bereits im März auf dem Genfer Autosalon (08.03 bis 18.03.). In naher Zukunft wird er voraussichtlich zusammen mit dem up! gegen den Opel Junior antreten müssen, der 2013 starten soll. Es wird eine fünftürige Version und einen Dreitürer des Citigo geben.

Skoda Citigo 2012

Der neue Skoda Citigo kommt 2012 nach Deutschland

Das neue Kleinwagen-Modell sorgt hierzulande schon vor seinem Verkaufsstart für Gesprächsstoff. Skodas Hoffnungen in das Mini-Modell scheinen berechtigt zu sein: Der Skoda Citigo holte nicht nur fünf Sterne im NCAP Crashtest, sondern sicherte sich auch den Titel „Auto des Jahres 2012“ in der Kategorie Stadtwagen. Die Auszeichnungen machen neugierig auf das, was der neue Skoda-Mini zu bieten hat. In Sachen Motorenleistung und Kofferraumvolumen steht der Citigo dem VW up! in nichts nach. Und letzterer weiß, wie man Titel abräumt. Erst kürzlich landete der up! bei der Auto Motor und Sport-Leserwahl auf Rang 1 der Kategorie “Mini Cars”. Die Motorenpalette ist bei beiden Modellen mit zwei Dreizylinder-Benzinern mit 44 kW (60 PS) oder 55 kW (75 PS) bestückt. Auch beim Verbrauch und den CO2-Emissionen spielen die beiden Brüder in einer Liga. Der Skoda Citigo verbraucht mit Greentec Technologie nur 4,1 Liter auf 100 Kilometern. Dabei ergeben sich CO2-Emissionenvon 96 Gramm pro Kilometer.

Kleinwagen Skoda Citigo

Der neue Skoda Citigo als Fünftürer

Ausstattung und Preis

Für den Skoda Citigo sind aktuell zwei Ausstattungsversionen vorgesehen: Ambition und Elegance. Konkurrent Seat Mii und Mitstreiter VW up! können jeweils drei Varianten bei der Ausstattung vorweisen. Eine Aufstockung beim Skoda Citigo um eine weitere Ausstattungsvariante noch vor Verkaufsstart in Deutschland ist nicht auszuschließen. Der neue Skoda-Mini enthält in der serienmäßigen Sicherheitsausstattung unter anderem vier Airbags, Seitenairbags, ABS, das elektronische Stabilitätsprogramm ESP und Isofix-Befestigungen für Kindersitze. Zur Erweiterung der Ausstattung stehen mitunter Bordcomputer, Klimanlage oder Einparkhilfe zur Verfügung. Die Zusatzoption City Safe Drive ist mit der beim VW up! erhältlichen Notbremsfunktion gleichzusetzen.

In seinem Heimatland Tschechien steht der Skoda Citigo als Dreitürer bereits beim Händler und wurde in den ersten zwei Monaten rund 1.400-mal verkauft. Der Startpreis liegt dort bei umgerechnet rund 7.150 Euro. Ob der Skoda Citigo auch in Deutschland zu diesem Preis – und somit günstiger als der VW up! – sein wird, steht noch nicht fest. Vermutlich müssen wir uns auf einen etwas höheren Preis einstellen! Freuen dürfen wir uns auf den Hoffnungsträger Citigo aber trotzdem!

Weitere Artikel aus der Reihe „Neue Modelle 2012“ findet Ihr hier:

 


 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Share and Enjoy:
  • Print
  • Digg
  • StumbleUpon
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Yahoo! Buzz
  • Twitter
  • Google Bookmarks