Skoda Citigo: ab sofort auch mit ASG

Wie der VW up! ist nun auch Bruder Skoda Citigo gegen Aufpreis mit dem neuen automatisierten Schaltgetriebe ASG erhältlich. Sowohl der Drei- als auch der Fünftürer können mit der modernen Technik ausgerüstet werden. Das sequenzielle Schaltgetriebe erhöht den Fahrkomfort und kann den Kraftstoffverbrauch um bis zu 0,2 Liter auf 100 Kilometern reduzieren.

Skoda Citigo

Skoda Citigo: auf Wunsch mit ASG

Die Besonderheit des ASG für up! und Citigo ist das Fehlen einer Parkstufe „P“. Das neue Getriebe verfügt über die Stufen „D„, „N“ und „R„. Der Modus „N“ steht für Leerlauf und muss vor dem Starten des Pkws eingelegt werden. Mit der Stufe „D“ wird der erste Gang eingelegt. Anders als bei vielen Automatikgetrieben muss die Bremse nicht getreten werden; Ein automatisches Anrollen erfolgt nicht. Beim Beschleunigen oder Abbremsen wählt das ASG in der Einstellung „D“ den jeweils verbrauchsoptimierten Schaltzeitpunkt. Zum Rückwärtsfahren stellt der Fahrer die Funktion „R“ ein.

Das sequenzielle Schaltgetriebe ist im Falle des Skoda Citigo mit den Motorisierungen 44 kW (60 PS) und 55 kW (75 PS) kombinierbar. Es steht in den Ausstattungslinien Active, Ambition und Elegance zur Verfügung und kostet 700 Euro Aufpreis. Der Einstiegspreis für den dreitürigen Skoda Citigo liegt übrigens bei 9.450 Euro.

 

 

Share and Enjoy:
  • Print
  • Digg
  • StumbleUpon
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Yahoo! Buzz
  • Twitter
  • Google Bookmarks