Seat Ibiza Facelift für junge Zielgruppe – Neue Modelle 2012

Genau wie die Neuauflage des Fiat Panda kommt auch das Facelift des Seat Ibiza im März 2012. Die neue Generation des Kleinwagens umfasst aufpolierte Versionen des dreitürigen Ibiza SC, des Fünftürers und des Kombis Ibiza ST. Die größten Veränderungen im Vergleich zur aktuellen Version finden wir beim Design.

Neuer SEAT Ibiza

Der neue Seat Ibiza 2012 mit modifizierter Front

Die Ibiza-Käufer haben im Kleinwagen-Segment den jüngsten Altersdurchschnitt. Trotzdem oder vielleicht gerade aus diesem Grund hat der Hersteller der neuen Ibiza-Familie ein noch jüngeres und moderneres Markengesicht verpasst. Der Kühlergrill ist etwas flacher und der untere Lufteinlass länger als beim jetzigen Modell. Die Scheinwerfer haben einen etwas sportlicheren Look und auch die Stoßfänger wurden neu gestaltet. Passend zur jungen Zielgruppe gibt es die Ibiza-Familie mit knalliger Farbpalette.

Im Innenraum entdeckt der Kunde ein neues Lenkrad, eine veränderte Klimaanlage und edle Lackoberflächen. Das Kombiinstrument lockt mit verbesserter Funktionalität und optimiertem Display. Für alle „Sammler“ unter den Kleinwagen-Fahrern gibt es ein größeres Handschuhfach von 10,7 Litern Volumen.

Ausstattungsvarianten neu sortiert

Der neue Seat Ibiza 2012 steht in den Ausstattungsvarianten Reference, Style und FR zur Verfügung. Neben der serienmäßigen Komfort- und Sicherheitsausstattung für alle Fahrzeuge gibt es in der Style-Version unter anderem eine Klimaanlage oben drauf. Der Ibiza FR als sportlichste Variante weist neben einer stärker veränderten Front zusätzliche Extras wie ein Lederlenkrad oder Leichtmetallfelgen auf.

Seat Ibiza 2012

Seat Ibiza Familie: Facelift 2012

Die Motorenpalette des neuen Seat Ibiza umfasst leistungsstarke und ökonomische Motoren und reicht von einem 1,2-Liter-Benziner (44 kW/60 PS) bis zu einem 110 kW (150 PS)- starken 1,4 TSI mit Kompressor- und Turboladung. Letzterer kommt serienmäßig mit DSG-Getriebe. Zu den besonders sparsamen Motoren zählt der 1.2 TSI Ecomotive mit einer Leistung von 77 kW (105 PS). Dieser verbraucht in Kombination mit Start-Stopp-Automatik rund 5,1 Liter auf 100 Kilometern (CO2-Emissionen: 119 g/km). Noch umweltfreundlicher sind die TDI-Triebwerke. Der 1.4 TDI E-Ecomotive (55 kW/ 75 PS) mit Start-Stopp-Technologie fährt 100 Kilometer mit nur 3,4 Litern. Der CO2-Ausstoß liegt für diese Variante bei 89 Gramm pro Kilometer. Der Sportler unter den Motoren, der 2.0 TDI mit 105 kW (143 PS), ist nur für den Ibiza und den SC in der Ausstattungsvariante FR erhältlich. Auch bei den Getrieben hat der Kunde die Qual der Wahl. Neben Fünf- und Sechsgang Schaltgetrieben steht zusätzlich das Direktschalt-Getriebe (DSG) zur Verfügung. Zur Serienausstattung gehören Fahrdynamikregelung ESP und ABS. Bei einer Motorenleistung von 77 kW (105 PS) oder mehr gibt es die elektronische Differenzialsperre XDS.

Der neue Seat Ibiza

Jung und frisch: Seat Ibiza 2012

Der Dreitürer SC mit 1,2-Liter-Benzinmotor soll bei einem Preis von voraussichtlich 11.000 Euro starten. Wie die Preise für die restliche Ibiza-Familie ausfallen, hat Volkswagen-Tochter Seat noch nicht verraten.

 

 

Share and Enjoy:
  • Print
  • Digg
  • StumbleUpon
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Yahoo! Buzz
  • Twitter
  • Google Bookmarks