Peugeot 208 HYbrid FE: Technik-Studie übertrifft Erwartungen

Der Peugeot 208 HYbrid FE hat im Vorfeld der IAA 2013 bei einem Verbrauchstest die internen Erwartungen übertroffen. Der Hybrid-Kleinwagen kam im Durschnitt mit nur 1,9 Litern Kraftstoff auf 100 Kilometern aus. Der CO2-Ausstoß betrug lediglich 46 Gramm pro Kilometer.

Peugeot 208 HYbrid FE

Peugeot 208 HYbrid FE: die Technikstudie ist noch bis zum 22. September 2013 auf der IAA zu sehen

Noch vor dem Testlauf waren die beiden Entwickler der Technik-Studie von einem durchschnittlichen Verbrauch von 2,1 Litern ausgegangen. Zudem gaben Peugeot und Total einen CO2-Emissionswert von 49 Gramm pro Kilometer an: Daher rührte auch das Motto bzw. das Ziel „Mission 49-8„, das die Entwicklung des Peugeot 208 HYbrid FE begleitete. Die „8“ steht für die Sekundenanzahl, die der Kleinwagen für den Sprint von Null auf 100 benötigt.

Das neue Spritsparmodell profitiert maßgeblich von dem Know-How der Peugeot-Sportabteilung. Der Elektroantrieb und die Hochleistungsbatterie stammen aus dem Rennwagen 908 HYbrid4. Als Verbrennungsmotor kommt ein seriennaher 1,2 Liter-Dreizylinder-Benzinmotor zum Einsatz. Neben der Hybridtechnik tragen weitere Maßnahmen zur hohen Effizienz der Studie bei. Der 208 HYbrid FE ist nochmal 200 Kilogramm leichter als der ebenfalls schon „schlanke“ 208. Darüber hinaus kann die Studie einen geringeren Reifenrollwiderstand, eine optimierte Aerodynamik und ein Energierückgewinnungssystem vorweisen. Messebesucher der IAA in Frankfurt haben noch bis zum 22. September 2013 die Möglichkeit, den neuen 208 HYbrid FE zu begutachten.

Peugeot 208 HYbridFE

Der Peugeot 208 HYbrid FE verbraucht im Durchschnitt nur 1,9 Liter auf 100 Kilometern

 

Share and Enjoy:
  • Print
  • Digg
  • StumbleUpon
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Yahoo! Buzz
  • Twitter
  • Google Bookmarks