Peugeot 208 bekommt fünf Sterne im NCAP Crashtest

Als eines von zahlreichen neuen Pkw-Modellen musste sich der Peugeot 208 dem NCAP Crashtest unterziehen. Sein Testergebnis kann sich sehen lassen. Der Kleinwagen erhielt in allen Kategorien gute Wertungen und sicherte sich die 5-Sterne-Bestnote.

Peugeot 208

Der Peugeot 208 ist in Sachen Sicherheit auf einem Top-Niveau

Im NCAP Crahstest 2012 galten verschärfte Bedingungen. Anders als bisher mussten die Modelle 60 Prozent in der Kategorie Fußgängerschutz erreichen, um die Chance auf 5 Sterne zu bewahren. Zuvor waren es nur 40 Prozent. Der Peugeot 208 meisterte die neue Hürde und kam auf eine Wertung von 61 Prozent. In den anderen Bereichen erzielte der „Löwe“ die folgenden Ergebnisse:

  • Insassenschutz: 88 %
  • Kinderschutz: 78 %
  • Sicherheitsunterstützung: 83 %

Um nachzuvollziehen wie der Peugeot 208 auf diese Wertungen kommt, wollen wir an dieser Stelle auf die serienmäßige Sicherheitsausstattung des neuen Kleinwagens eingehen. Im Einstiegsmodell Access bekommt der Kunde mitunter sechs Airbags, Dreipunkt-Sicherheitsgurte, zwei Isofix-Kindersitzhalterungen, Tagfahrlicht, eine Warnleuchte bei nicht angelegtem Gurt (vorne), ABS, eine aktive Fußstütze, EBV (Elektronischer Bremskraftverteiler), ESP mit ASR, Notbremsassistent und SSP (Steering Stability Program). Das umfangreiche Angebot hat sich im NCAP Crashtest bereits ausgezahlt. Der Peugeot 208 ist aber nicht nur sicher, sondern auch sparsam. Der französische Kleinwagen zählt in der Ausführung 208 Active zu den fünf sparsamsten Modellen seines Segments. Der neue Löwe hat also beste Voraussetzungen, um künftig zu den Top Modellen im Kleinwagen-Segment zu gehören.

 

 

Share and Enjoy:
  • Print
  • Digg
  • StumbleUpon
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Yahoo! Buzz
  • Twitter
  • Google Bookmarks