Opel Adam S: neue Sportversion fährt mit 150 PS-Motor

Den Opel Adam gibt es in der „unkonventionellen“ Ausstattung Jam, in der „eleganten“ Variante Glam und in einer „sportlichen“ Ausführung mit der Bezeichnung Slam. Sportfahrwerk, 17-Zoll-Leichtmetallfelgen und 100 PS sind also bereits für den Adam erhältlich. Wer sich noch mehr „Rennsport“-Charakter für seinen Adam wünscht, der darf sich auf den Opel Adam S freuen, den die Rüsselsheimer gerade erst in Genf präsentierten. Der Sportler der Opel Adam-Familie ist exklusiv mit einem 150 PS starken 1,4-Liter-Turbomotor ausgerüstet.

Der Sportler der Adam-Familie: Opel Adam S (© GM Company)

Opel Adam S © GM Company

Dynamisches Design, sportliche Ausstattung

Nicht nur unter der Motorhaube hat der Opel Adam S einiges zu bieten. Zur Ausstattung des sportlichen Citycars zählen u. a. LED-Tagfahrlicht und -Rückleuchten, getönte Frontscheiben, eine Klimatisierungsautomatik und das IntelliLink-Infotainmentsystem, das Opel seit Kurzem mit einem lustigen Spot bewirbt. Die eigenständige Optik des roten Topmodells mit antrazitfarbenem Dach ist betont dynamisch ausgelegt. Frontgrill und Außenspiegelgehäuse sind in Chrom gestaltet, die Frontschürze präsentiert sich mit Spoilerlippe. Darüber hinaus hat der Hersteller dem Kleinstwagen einen Heckspoiler verpasst. Im Innenraum nehmen die Passagiere auf Recaro-Perfomance-Sitzen in Leder oder Morrocana Platz. Das Lenkrad, der Schaltknauf und die Handbremse sind mit rotem Leder überzogen.

© GM Company

© GM Company

Hohe Geschwindigkeiten, hohe Effizienz

Der neue 1.4 Turbo ECOTEC-Motor ist mit einer manuellen Sechsgang-Schaltung kombiniert und katapultiert den Opel Adam R auf Höchsgeschwindigkeiten von bis zu 220 Kilometern pro Stunde. Wer es mit dem schnellen Fahren nicht übertreibt, kann mit dem neuen Modell sehr gute Verbrauchswerte erreichen. Das 1.4 Turbo ECOTEC-Aggregat erfüllt die künftig geltende Euro 6-Abgasnorm und kommt serienmäßig mit einer Start/Stop-Technologie. Zusätzliche tragen Optimierungen in puncto Gewicht zu guten Werten bei.

Der einzige Haken an der ganzen Sache: Der Opel Adam S erscheint voraussichtlich erst 2015 auf den Markt. Zuvor steht bei dem deutschen Hersteller höchstwahrscheinlich noch die Serienproduktion des Adam Rocks auf dem Plan.

 

 

 

 

Share and Enjoy:
  • Print
  • Digg
  • StumbleUpon
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Yahoo! Buzz
  • Twitter
  • Google Bookmarks