Opel Adam: mit Fahrradträgersystem FlexFix raus ins Freie

In einem Monat wird der neue Opel Adam auf dem Pariser Autosalon 2012 (29. September bis 14. Oktober) zu sehen sein. In den letzten Wochen haben wir oft über Opels neuen Hoffnungsträger berichtet. Der Adam soll ein richtiges Liftestyle-Auto werden, mit drei Ausstattungsvarianten und vielen Möglichkeiten zur Individualisierung. Mit seinen knappen Abmessungen und umfangreicher Multimedia-Ausstattung ist der Adam das perfekte Stadtauto. Ausgerüstet mit dem beliebeten FlexFix-Fahrradträgersystem ist Opels neuer Mini aber auch dafür geeignet, dem hektischen Stadtleben ab und zu den Rücken zu kehren.

Der neue Opel Adam 2013 mit-FlexFix

Der neue Opel Adam 2013 mit FlexFix-Fahrradträgersystem

Mit FlexFix wird der Fahrradtransport zum Kinderspiel. Das optional erhältliche System  ist in das Fahrzeugheck integriert und lässt sich bei Bedarf wie eine Schublade herausziehen. Bei Nichtgebrauch verschwindet das Fahrradträgersystem im hinteren Stoßfänger und beeinträchtigt in keinster Weise die Optik des schicken Stadtflitzers.

Der Opel Adam ist – ausgerüstet mit FlexFix – in der Lage, ein Fahrrad mit einem Gewicht von bis zu 30 Kilogramm zu befördern. Ein E-Bike ist also kein Problem für den Kleinstwagen. Wer zu zweit radeln möchte, kann sich gegen Aufpreis einen Erweiterungssatz zulegen, der den Transport eines weiteren Fahrrads mit einem Gewicht von bis zu 20 Kilogramm erlaubt.

Integrierter Fahrradträger für zahlreiche Modelle erhältlich

Der Hersteller bietet das FlexFix-System bereits für die Modelle Corsa, Meriva, Astra Fünftürer, Astra Sports Tourer, Zafira Tourer, Antara und Mokka an. Das System überzeugt nicht nur durch seine einfache Handhabung, sondern hat auch einen geringeren Einfluss auf den Spritverbrauch als ein traditionelles Dachsystem. Aktuell bewirbt Opel die beliebte Technik in einem witzigen Werbespot. Hauptdarsteller in dem Spot ist zwar nicht der neue Adam, sondern der Opel Zafira Tourer, die Vorteile des Systems lassen sich jedoch leicht erkennen. Aber seht selbst:

Share and Enjoy:
  • Print
  • Digg
  • StumbleUpon
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Yahoo! Buzz
  • Twitter
  • Google Bookmarks