Opel Adam: Jam, Glam und Slam für junge Zielgruppe

Opel macht es wirklich spannend. Nur nach und nach gibt der deutsche Autobauer Details zum neuen Opel Adam bekannt. Nachdem der Konzern erst Anfang Mai den Namen des 3,70 langen Kleinstwagen verriet, stehen nun die Bezeichnungen für die Ausstattungslinien fest. Statt der markentypischen Varianten mit Namen wie Selection, Edition und Innovation, gibt es beim Opel Adam die Auswahl zwischen Jam, Glam und Slam.

Der neue Opel Adam

Der neue Opel Adam kommt in den Ausstattungsvarianten Jam, Glam und Slam

Was sich anhört wie Auszüge aus einer Jugendsprache, steht für eine unkonventionelle, eine elegante und eine sportliche Ausstattung. Mit den neuen Bezeichnungen sowie mit zahlreichen Optionen zur Individualisierung des Kleinstwagen will Opel vor allem junge Kunden ansprechen. Neben den Grundausstattungen Jam, Glam und Slam sollen für den Opel Adam zahlreiche Accessoires, kleinere Ausstattungsdetails und eine gemischte Farbpalette zur Verfügung stehen. Mit dem neuen Mini möchte sich Opel von der Konkurrenz abheben. Das zeigt sich auch in Details wie der Neupositionierung des Namensemblems. Die Modellbezeichnung ziert nicht wie bei den meisten Fahrzeugen das Heck, sondern befindet sich beim Opel Adam auf der C-Säule.

Der neue Opel Adam, der ursprünglich unter dem Decknamen Junior bekannt gemacht wurde, kommt voraussichtlich Anfang 2013 zu einem Startpreis unter 10.000 Euro auf den Markt. 2014 sollen Elektro- und Hybridversionen des Kleinstwagen folgen.

 

 

 

 

 

 

Share and Enjoy:
  • Print
  • Digg
  • StumbleUpon
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Yahoo! Buzz
  • Twitter
  • Google Bookmarks