NCAP Crashtest: Toyota Aygo, Citroen C1 und Peugeot 107 mit drei von fünf Sternen

Für alle Kunden, die beim Kauf ihres Autos besonders viel Wert auf eine bewährte Sicherheitsausrüstung legen, bietet der NCAP Crashtest eine gute Orientierung. Neue Modelle und Facelifts werden hier bei simulierten Unfallvorgängen unter die Lupe genommen. So auch die Modelle Citroen C1, Toyota Aygo und Peugeot 107, die 2012 allesamt überarbeitet wurden. Die drei Kleinstwagen erzielten beim NCAP Crashtest lediglich eine durchschnittliche Wertung, nämlich drei von fünf Sternen.

Der neue Toyota Aygo 2012 Facelift

Toyota Aygo Facelift 2012

Mit diesen Ergebnissen schneiden die Kleinstwagen aus französischem beziehungsweise japanischem Hause deutlich schlechter ab als die noch junge Konkurrenz der Volkswagen AG. Die Schwestermodelle VW up!, Seat Mii und Skoda Citigo konnten sich im NCAP Crashtest alle drei die Bestwertung von fünf Sternen sichern.

Durchwachsenes Ergebnis

Grund für das mittelmäßige Testergebnis bei Citroen C1, Toyota Aygo und Peugeot 107 ist unter anderem die schlechte Sicherheit beim Heckaufprall, die im Bereich Erwachsenensicherheit zu einer Wertung von durchschnittlichen 68 Prozent führt. Bei Fußgängerschutz und  reicht es sogar nur zu 53 Prozent. Was die Sicherheit von Kindern angeht, so liegen alle drei Kleinstwagen bei ganz ordentlichen 73 Prozent. Für die Sicherheitsassistenten gibt es 71 Prozent der möglichen Punkte. Als Mängel gelten hier die fehlende Geschwindigkeitsbegrenzung und die fehlende Anschnallerinnerung für Passagiere im Fond.
Share and Enjoy:
  • Print
  • Digg
  • StumbleUpon
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Yahoo! Buzz
  • Twitter
  • Google Bookmarks