Mini John Cooper Works – Sportlicher Mini mit Luxusattitüden

Der Mini John Cooper Works ist eine Neuauflage des zwei Jahre zuvor eingeführten Sportmodells Mini Cooper S und ist seit 2008 erhältlich. Im Vergleich zu seinem Vorgänger mit 128 kW (175 PS), wartet der JCW mit unglaublichen 155 kW (211 PS) auf. Damit gehört der Kleinwagen des zu BMW gehörenden britischen Kultautoherstellers zu den schnellsten Minis auf der Straße. Innerhalb von nur 6,5 Sekunden beschleunigt er auf 100 Kmh und seine Höchstgeschwindigkeit beträgt 238 Kmh. Das Ganze hat natürlich auch seinen Preis: Rund 30.000 Euro kostet der Wagen ohne Zusatzausstattung.

Der JCW ist der noch sportlichere Nachfolger des MIni Cooper S

Optisch zu erkennen ist der Mini JCW auf den ersten Blick vor allem durch den nicht zu übersehenden Lufteinlass in der Motorhaube. Kühlergrill sowie Stoßfänger fallen mit ihrer markanten Wabenoptik ebenfalls ins Auge. Zudem verfügt der Sportler über einen Heckspoiler, eine Doppelrohr-Auspuffblende, diverse aerodynamische Optimierungen und natürlich über nicht zu verkennende John Cooper Works Emblems. Auch im Innenraum zieht sich das Konzept eines Sportwagens fort: Verchromte Pedalen, sportliche Rundungen und feinste Materialien ergänzen das äußere Erscheinungsbild und machen den Mini John Cooper Works zu einem echten Hingucker.

Das Emblem für John Cooper Works prangt gut sichtbar auf dem Mini

Neben der Grundausstattung mit z.B. Start-/Stop-Knopf, Sport-Button, Klimaanlage, beheizbarer Windschutzscheibe, Radio, CD und MP3-Funktion oder Aux-In Anschlüsse für externe Audioquellen lässt sich der JCW mit zusätzlichen Features wie z.B. adaptivem Kurvenlicht, Bordcomputer, einem elektrischen Glasschiebe-Hebedach, Innenspiegel mit digitalem Kompass, Klimaautomatik, Multifunktionstasten für das Lenkrad, Integrationsfunktionen für Apple-Produkte, Navigationssystem, Park Distance Control, Hifi Soundsystem, Regensensor, Sitzheizung, Spracheingabesystem, Freisprecheinrichtung oder Xenon-Licht ausrüsten. Darüber hinaus lässt sich der Flitzer mit Rennstreifen und verschiedenen Polsterpaketen individuell anpassen. Wer also bei der Zusatzausstattung nicht zu kurz treten möchte, kann nochmal rund 5.000 Euro drauf zahlen.

Mit dem JCW hat Mini ein starkes, leistungsfähiges Auto auf den Markt gebracht, welches durch seinen Sportcharakter und seine etlichen Ausstattungsmöglichkeiten viele Sportwagen- und Mini-Liebhaber begeistern dürfte.

Share and Enjoy:
  • Print
  • Digg
  • StumbleUpon
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Yahoo! Buzz
  • Twitter
  • Google Bookmarks