Mazda gibt mit dem Konzeptfahrzeug Hazumi einen Ausblick in die Zukunft Mrz22

Share

Verwandte Artikel

Mazda gibt mit dem Konzeptfahrzeug Hazumi einen Ausblick in die Zukunft

Die Zukunft von Mazda steckt im Mazda Hazumi, zumindest sinnbildlich. Das neue Kleinwagen-Konzeptfahrzeug der japanischen Marke vereint die vier Kernelemente, die Mazda-Kunden bei der kommenden Fahrzeuggeneration erwarten dürfen: dynamisches KODO Design, proaktive Sicherheit, SKYACTIV Technologien und das innovative Konnektivitätssystem MZD Connect.

Mazda Hazumi 2014

Konzeptfahrzeug Mazda Hazumi 2014

KODO Design: sportlich & muskulös

Die Bezeichnung Hazumi entstammt dem Japanischen, bedeutet so viel wie „Aufspringen“ und passt zur dynamischen Optik der fünftürigen Schräghecklimousine, die insbesondere junge und aktive Menschen ansprechen soll. Das KODO Design mit der tiefen Frontpartie und der zum Heck ansteigenden Keilform vermittelt nicht nur den Eindruck von Bewegung, sondern sorgt auch für eine ausgesprochen gute Aerodynamik des Wagens. In der Seitenansicht verstärken die kurzen Überhänge und die Aluminiumräder den sportlichen Auftritt. Das Heck und die gesamte Oberflächenstruktur der Karosserie vermitteln Kraft und Spannung. Die tiefe Position von Scheinwerfer und Kühlergrill sowie die LED-Lichtleitringe in den Scheinwerfern sollen an den Blick eines Raubtieres auf Beutezug erinnern. Hier darf der Betrachter seiner Fantasie freien Lauf lassen.

Ein Blick in den Mazda Hazumi

Ein Blick in den Mazda Hazumi

Im Innenraum des Mazda Hazumi fallen vor allem die freischwebende Mittelkonsole und die Instrumententafel ins Auge. Letztere ist wie die Tragfläche eines Flugzeugs gestaltet. Beide Elemente sollen das Raumgefühl verstärken. Die Instrumenteneinheit umfasst ein Zentraldisplay und zwei zusätzliche Displays an den Seiten, das Active Driving Display und den Multi Commander Dreh-Drücksteller. Das Highlight in puncto Unterhaltung ist Mazdas neues Konnektivitätssystem MZD Connect. Mit diesem lassen sich zahlreiche Smartphone-Funktionen und das Infotainment-System des Fahrzeugs miteinander verknüpfen. Das Interieur ist in schwarzem Leder gestaltet. Mit weißem Leder setzt der Hersteller an verschiedenen Stellen Akzente. Der Hazumi bietet Platz für vier Insassen, die durch fortschrittliche i-ACTIVSENSE Sicherheitssysteme geschützt werden.

Neuer SKYACTIV Motor: < 90 g CO2

Die Studie fährt mit einem neu entwickelten 1,5-Liter SKYACTIV-D Clean Dieselmotor, der sich durch eine besonders hohe Effizienz auszeichnet und bereits die Abgasnorm Euro 6 erfüllt. Die CO2-Emissionen des Mazda Hazumi sollen unter 90 Gramm pro Kilometer liegen. Die neue Motorisierung ist mit einer 6-Stufen-Automatik (SKYACTIVE-DRIVE) kombiniert.

 

 

Share and Enjoy:
  • Print
  • Digg
  • StumbleUpon
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Yahoo! Buzz
  • Twitter
  • Google Bookmarks