Kleinwagen und Mini Neuzulassungen Juni 2012 – Citroen C1 & Hyundai i20 mit Höhenflug

Volkswagen ist und bleibt der erfolgreichste Autobauer Deutschlands. Im Juni 2012 setzt sich der Konzern mit den Modellen VW Golf, VW Passat, VW Tiguan, VW Touran und VW Transporter in der Kompakt- und Mittelklasse sowie bei den SUVs, Großraum Vans und Utilities an die Spitze. Und auch bei den kleinsten Fahrzeugen gibt VW den Ton an. Der VW Polo kann den Opel Corsa nach einem kurzen Führungswechsel im Mai wieder hinter sich lassen. Während die Konkurrenz im Kleinwagen-Segment dem Spitzenreiter dabei aber dicht auf den Fersen bleibt, können sich die Wolfsburger mit dem VW up! im Mini-Segment deutlich absetzen.

Der neue VW up!

Der neue VW up! dominiert im Juni 2012 das Mini-Segment

Wie die KBA-Statistik zeigt, kommt der VW up! im Juni 2012 auf 4.081 Neuzulassungen. Damit hält VW im Juni alleine mit dem up! rund ein Fünftel der Anteile am gesamten Kleinstwagen-Segment. Aber nicht der imposante Erfolg des up!, sondern vielmehr die Tatsache, dass der VW-Mini sogleich im Dreierpack als New Small Family auftritt, dürfte vielen anderen Herstellern Kopfzerbrechen bereiten. Der Seat Mii und der Skoda Citigo haben als technisch baugleiche Modelle die besten Voraussetzungen, an den Erfolg des VW up! anzuknüpfen. Im Mai schaffte der Seat Mii mit 779 Neuzulassungen den Sprung in die Top Ten der Kleinstwagen. Im Juni darf der Citigo, Schützling der VW Tochter Skoda, mit 626 Neuzulassungen als Zehnplatzierter erstmals am Erfolg schnuppern. Der Seat Mii muss mit 479 Neuzulassungen zunächst neuen Anlauf nehmen. Auf den ersten fünf Plätzen im Mini-Segment hat sich im Vergleich zur Verteilung im Mai nichts geändert. Zur Jahresmitte stehen die Modelle Smart Fortwo (2.618 Neuzulassungen), Renault Twingo (1.881 Neuzulassungen), Fiat 500 (1.844 Neuzulassungen) und Fiat Panda (1.708 Neuzulassungen) auf Rang 2 bis 5. Die erste Neubesetzung gibt es auf Position 6. Der Toyota Aygo (1.329 Neuzulassungen) hat zwei Plätze gut gemacht und den Hyundai i10 (1.151 Neuzulassungen) auf Rang 7 verwiesen.

Citroen C1 Facelift 2012

Der neue Citroen C1 – 2012

Neben dem Skoda Citigo gibt es im Monat Juni ein weiteres neues Mitglied in der Top Ten: den Citroen C1. Das neue Facelift des Citroen C1 scheint Wirkung zu zeigen, denn der französische Mini kommt im Juni 2012 auf 1.118  Neuzulassungen und erreicht im Vergleich zum Vorjahreszeitraum – Januar bis Juni 2011 – ein Plus von 6,3 Prozent. Der Höhenflug des französischen Minis im Monat Juni wird besonders bewusst, wenn man berücksichtigt, dass der C1 im Mai mit nur 772 Neuzulassungen noch 3,3 Prozent im Minus lag. Zu den großen Verlierern gehören im Juni die Hersteller Ford und Chevrolet bzw. die Modelle Ka und Spark. Der Ford Ka musst mit 619 Neuzulassungen aus der Top Ten weichen und hat in Bezug auf Juni letzten Jahres 28,4 Prozent verloren. Die Veränderung gegenüber Januar bis Juni 2011 beträgt -11,5 Prozent. Der Chevrolet Spark besetzt mit 866 Neuzulassungen zwar noch den neunten Platz im Kleinstwagen-Segment, die Rückgänge von 59,2 (Juni 2011) bzw. 29,9 (Januar-Juni 2011) Prozent sprechen jedoch eine klare Sprache: Es wird Zeit für Neuerungen… Der US-amerikanische Spark fährt zum Glück entgegengesetzt des ansonsten vorherrschenden Trends im Kleinstwagen-Segment, denn dieser ist mit 107.273 Neuzulassungen und einer Veränderung von +15,6 Prozent im Vergleich zu Januar bis Juni 2011 insgesamt äußerst erfreulich. Im Juni haben im Übrigen 20.202 der kleinsten Fahrzeuge einen Abnehmer gefunden.

Chevrolet Spark

Kleinstwagen Chevrolet Spark

Kleinwagen Top Ten – Spitzenreiter zeigen leichte Schwächen

Bei den Kleinwagen sieht es nicht so rosig aus. Die 281.807 Neuzulassungen im bisherigen Jahresverlauf 2012 bedeuten im Vergleich zum Vorjahr einen Rückgang von 6,7 Prozent. Im Kleinwagen-Segment hat – wie bereits erwähnt – der VW Polo (6.960 Neuzulassungen) im Juni die Nase vorne. Der Zweitplatzierte, Kleinwagen-Klassiker Opel Corsa, wurde 6.395 mal zugelassen. Auf Position 3 liegt nach wie vor der Ford Fiesta (4.935). Auf den Plätzen 4 und 5 gibt es einen Positionswechsel zwischen den Modellen Skoda Fabia und BMW Mini. Der Fabia liegt im Juni mit 4.901 Neuzulassugen auf Rang 4, der Mini von BMW ist mit 3.680 Neuzulassungen Fünfter. Die gesamte erste Hälfte der Kleinwagen-Top Ten hat im Vergleich zum Vorjahr (Januar-Juni) mit Verlusten zu kämpfen. Größter Verlierer ist dabei der Opel Corsa mit – 15,9 Prozent. Ein Aufwärtstrend hingegen ist bei den Modellen auf den Plätzen 6 bis 10 zu sehen. Der Audi A1, S1 (3.127 Neuzulassungen) führt wie im Mai die zweite Hälfte der Top Ten an. Dahinter liegen die nahezu gleich starken Modelle Seat Ibiza/Cordoba (2.694 Neuzulassungen) und Toyota Yaris/Daihatsu Charade (2.692 Neuzulassungen).

Hyundai i20 Kleinwagen

Der neue Hyundai i20

Auf Platz 9 gibt es eine Überraschung. Dort treffen wir den Hyundai i20, für den im Modelljahr 2012 ein Facelift bereit steht. Mit 2.349 Neuzulassungen und einem Plus von 56,2 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum (Januar-Juni 2011) legt der südkoreanische Mini im Juni 2012 einen gelungenen Auftritt hin. In der Neuzulassungsstatistik Mai 2012 kam der i20 lediglich auf eine Zahl von 1.039. Als Folge der Neuplatzierung des Hyundai i20 rutscht der Renault Clio auf Rang 10 (2.301 Neuzulassungen). Der Peugeot 207 schafft es im Juni mit 1.033 Neuzulassungen nicht mehr in die Kleinwagen Top Ten. Was sich in der KBA-Statistik von April bereits andeutete, setzt sich auch im Juni fort. Der neue Löwe Peugeot 208 ist weiter auf der Pirsch und kommt den ersten Zehn mit zuletzt 1.499 Neuzulassungen langsam aber sicher näher. Mit 53.427 Neuzulassungen hat das Kleinwagen-Segment im Juni einen Anteil von 18 Prozent am gesamten Automobilmarkt in Deutschland.

 

 

Share and Enjoy:
  • Print
  • Digg
  • StumbleUpon
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Yahoo! Buzz
  • Twitter
  • Google Bookmarks