Kleinwagen und Mini Neuzulassungen Februar 2013: VW up! und Polo bleiben (noch) vorne

Dass das Autojahr 2013 kein einfaches für die Hersteller wird, deutete sich nicht zuletzt in der ersten Neuzulassungsstatisik  für Januar an. Gegenüber des Vorjahresvergleichsmonats ist der gesamte Pkw-Markt um 8,6 Prozent eingebrochen. Im Februar sieht es nicht besser aus – ganz im Gegenteil. Die 200.683 Neuzulassen, die die KBA-Statistik für den zweiten Monat des Jahres auswirft, bedeuten Einbußen von insgesamt 10,5 Prozent. Wie schon im Vorjahr widersetzt sich das Segment der Minis als eines von wenigen diesem negativen Trend (+20,6 % ggüb. Feb. 2012/16.197 Neuzulassungen). Die Kleinwagen hingegen kommen aus den roten Zahlen nicht raus und verlieren im Vergleich zum Februar 2012 insgesamt 24,8 Prozent.

VW up! jetzt auch elektrisch: Der neue Volkswagen e-up! 2013

VW up! jetzt auch elektrisch: Der neue Volkswagen e-up! 2013

Kleinstwagen: Fortwo und Twingo halten Blickkontakt zum up!

Der VW up! beginnt das Jahr 2013, wie er das letzte beendet hat, nämlich an der Spitze der Mini Top Ten. Im Februar kommt der City-Flitzer aus Wolfsburg auf 2.412 Neuzulassungen. Der zweitplatzierte Smart Fortwo ist dem up! mit 2.350 Einheiten allerdings deutlich dichter auf den Fersen als wir es aus dem Vorjahr gewohnt sind. Und auch der der Renault Twingo als nächster Verfolger erreicht noch stolze 2.303 Neuzulassungen. Knapp an der 2.000er Marke vorbei schrammt der Fiat 500. 1.913 Zulassungen bedeuten Platz 4. Auf Rang 5 steht überraschend der Hyundai i10 (1.117 Neuzulassungen), der im Vorjahr zumeist „nur“ am Ende der Liste der besten 10 anzusiedeln war. Das südkoreanische Modell erscheint voraussichtlich 2014 in einer neuen Generation.

Platz 10 mit nur 405 Neuzulassungen

Sechster im Segment der kleinsten Fahrzeuge ist der Fiat Panda mit 1.049 Neuzulassungen. Angesichts der Investition in eine neue Generation 2012 und einer negativen Bilanz im Vergleich zu Februar 2012 (-14,9 %) gibt diese Platzierung allerdings nicht allzu großen Grund zur Freude. Auf Rang 7 und 8 liegen der Toyota Aygo (948 Neuzulassugen) und New Small Family-Mitglied Skoda Citigo (834 Neuzulassungen). Auch VW up!-Schwestermodell Seat Mii (787 Neuzulassungen, Platz 9) gehört erneut zu den beliebtesten Kleinstwagen. Den Abschluss der Top Ten bildet der Citroen C1, der mit 405 Neuzulassungen allerdings bereits sehr weit abgeschlagen und im Vergleich zum Vorjahresmonat mit 55 Prozent im Minus liegt – und das trotz des noch nicht allzu lang zurückliegenden C1-Facelifts. Der Chevrolet Spark (352 Neuzulassungen) schneidet im Februar ebenfalls erschreckend schlecht ab, allerdings steht hier das neue Facelift gerade erst in den Startlöchern.

Chevrolet Spark 2013

Chevrolet Spark 2013

Kleinwagen-Segment in der Krise – Adam als Hoffnungsträger

Die kleinen Schwächen im Kleinstwagen-Segment werden zur Nebensache, wenn man sich die Situation der Kleinwagen ansieht. Nahezu alle Modelle innerhalb der Top Ten schreiben rote Zahlen. Lediglich der BMW Mini (+5,9 %) und der Renault Clio (+44,6 %) schneiden beim Vorjahresmonat-Vergleich positiv ab. Das Modell mit den größten Einbußen steht ironischerweise an der Spitze, nämlich der VW Polo (-38,2 %). Mit 4.564 Neuzulassungen legt der beliebte Volkswagen aber immer noch einen ordentlichen Auftritt hin. Auf Platz 2 steht der Opel Corsa (-27,3 %) mit 3.545 Neuzulassungen. Der Corsa hat Gesellschaft bekommen, denn seit einiger Zeit taucht schon der neue Opel Adam in der KBA-Statistik auf. Verwunderlich ist allerdings, dass der City-Flitzer aus Eisenach nicht im Minicar-Segment geführt wird. Aber mal ganz davon abgesehen, in welcher Kategorie der Adam anzusiedeln ist: Der kleine Opel-Neuling scheint großes Potenzial zu haben. Laut Herstellangaben sind bereits mehr als 16.000 Bestellungen für den Adam eingegangen. Vielleicht kann er bald schon mit Modellen wie dem BMW Mini (2.642 Neuzulassungen) oder Skoda Fabia (2.599 Neuzulassungen) konkurrieren, die im Februar 2013 die Ränge 3 und 4 der Kleinwagen Top Ten belegen.

Opel Adam

Opel Adam

Kleinwagen: Ränge 5-10

Fünfter ist dieses Mal der Ford Fiesta mit 2.485 Neuzulassungen. Ob das Ford Fiesta Facelift 2013 mit neuester Technik wohl in den kommenden Monaten für etwas mehr Aufschwung sorgt? Auf die Verfolger hat der Ford Fiesta trotz negativer Bilanz (-31,3 %) im Februar jedenfalls noch etwas Luft, denn von ihnen knackt keiner mehr die 2.000er Marke. Auf den Plätzen 6 und 7 liegen die Modelle Audi A1/S1 (1.987 Neuzulassungen) und Renault Clio (1.930). Achter ist der Seat Ibiza/Cordoba (1.811 Neuzulassungen). Dahinter finden wird den Toyota Yaris/Daihatsu Charade (1.312 Neuzulassungen). Der letzte Platz geht an den Peugeot 208 mit recht enttäuschenden 900 Neuzulassungen. Insgesamt haben 31.262 Kleinwagen im Februar 2013 einen Abnehmer gefunden.

Renault Clio

Renault Clio

 

Share and Enjoy:
  • Print
  • Digg
  • StumbleUpon
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Yahoo! Buzz
  • Twitter
  • Google Bookmarks