Kleinwagen und Mini Neuzulassungen 2011: VW up! mit Blitzstart

Bei einem Rückblick auf den Dezember und das gesamte Autojahr 2011 gewinnt man einen guten Eindruck von der Gesamtsituation im Kleinwagen– und Kleinstwagen-Segment. In 2012 wird es aufgrund der vielen neuen Modelle  voraussichtlich reichlich neuen Zündstoff geben: Wir dürfen uns unter anderem auf  Opel Junior, Peugeot 208, den neuen Fiat Panda, ein Facelift für den Seat Ibiza sowie auf den neuen VW Beetle freuen.

Volkswagen Polo

VW Polo - Klassiker unter den Kleinwagen

Unter den Kleinwagen finden wir in der KBA-Statistik für 2011 fünf Top-Kandidaten mit über 40.000 Neuzulassungen im Gesamtjahresverlauf. Dabei steht der Kleinwagen-Klassiker VW Polo, der seit 1975 auf den deutschen Straßen anzutreffen ist, unangefochten auf Rang 1. Alleine im letzten Jahr wurde der Polo 90.720-mal neu zugelassen. Zwar konnte der Opel Corsa überraschenderweise im Dezember 2011 mit 6.360 Neuzulassungen am Polo (5.492 Neuzulassungen) vorbeiziehen, an der Gesamtrangordnung änderte das aber nichts. Mit insgesamt 70.152 Neuzulassungen in 2011 hat der Corsa den Rang 2 allerdings sicher.

Die beiden Führenden können die Konkurrenz bisher ganz gut auf Abstand halten. Den dritten Platz 2011 belegt der Ford Fiesta mit 53.940 neu zugelassenen Exemplaren. Auf Platz 4 und 5 finden wir Skoda Fabia (47.579 Neuzulassungen) und BMW Mini (40.345 Neuzulassungen). Die fünf genannten Modelle stellen auch die Top 5 für den Monat Dezember. Etwas weiter abgeschlagen, aber immerhin mit noch mehr als 28.000 Neuzulassungen im Jahr 2011, liegen Audi A1 und Seat Ibiza auf den Rängen 6 und 7. Modelle mit etwas mehr als 22.000 Neuzulassungen im letzten Jahr sind Peugeot 207 und Fiat Punto. Der Renault Clio und  Toyota mit dem Yaris knacken noch die 20.000 Marke. Das Kleinwagen-Segment weist für 2011 mit 18,5 Prozent einen ordentlichen Marktanteil am Gesamtautomobilmarkt auf.

smart for two

Aktuelles Smart ForTwo Modellprogramm

Der Markanteil der Kleinstwagen/Minis in 2011 liegt bei 5,6 Prozent. Auch in diesem Segment finden wir wie bei den Kleinwagen zwei recht eindeutige Spitzenreiter. Auf Platz 1 hat es sich der Smart ForTwo mit 29.465 Neuzulassungen in 2011 gemütlich gemacht. Dahinter liegt der Renault Twingo mit 21.897 Neuzulassungen. Allerdings wurde zum Ende des Jahres deutlich, dass es mit der Ruhe auf den oberen Rängen ganz schnell vorbei sein könnte. Ein junges Modell wackelte im Dezember heftig am Thron. Der VW up! kam zum Jahresende auf sage und schreibe 3.058 Neuzulassungen und überrollte damit förmlich seine Mitstreiter. Was dabei nicht vergessen werden darf: Der neue Mini von Volkswagen feierte erst am 02. Dezember 2011 seine Markteinführung. Zweitbestes Modell im Dezember 2011 wurde der Renault Twingo mit „nur“ 1.827 Neuzulassungen. Dahinter folgen Toyota Aygo (1.825 Neuzulassungen) und Smart ForTwo (1.701 Neuzulassungen).

Volkswagen up

Volkswagen stürmt mit dem up! das Mini-Segment

Ob der Blitzstart des up nur ein kurzweiliger Trend ist oder Volkswagen mit seinem Kleinen nun auf Rekordjagd gehen kann, bleibt abzuwarten. Nach dem VW Lupo und dem Fox möchte der Hersteller garantiert keinen weiteren Flop im Kleinstwagen-Segment  landen. Dass die Wolfsburger große Hoffnungen in ihr neues Modell setzen, wird auch durch die angekündigte Familie für den up! bestätigt. In naher Zukunft sollen Fünftürer, Up GT, Cross-Up, e-Up und eine Version mit Erdgasantrieb kommen. Ende 2012 werden wir sehen, wo der Up sich in die Rangliste einfügen kann. Für den Gesamtjahresverlauf 2011 werden die Plätze 3 bis 5 in der KBA-Statistik an die Modelle Fiat 500 (16.929 Neuzulassungen), Fiat Panda (16.024 Neuzulassungen) und Hyundai i10 (13.581 Neuzulassungen) vergeben.

 

Share and Enjoy:
  • Print
  • Digg
  • StumbleUpon
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Yahoo! Buzz
  • Twitter
  • Google Bookmarks