Geschichte der Kleinwagen

Heutzutage stellen die Kleinwagen ein Fahrzeugsegment zwischen Kompaktklasse und Kleinstwagen/Minis. Diese Einordnung galt allerdings nicht immer. In kürzester Zeit hat sich der Fahrzeugtyp, der unter die Bezeichnung Kleinwagen fällt, mehrfach gewandelt. Nach dem 2. Weltkrieg stellten Rollermobile oder Kabinenroller  in Westdeutschland eine preisgünstige Alternative zu Automobilen dar und wurden deshalb auch gerne als Kleinwagen bezeichnet. Für das Fahren eines solchen Modells war lediglich ein Motorradführerschein notwendig.

Bereits in den 1950er und 1960er Jahren wurde die Bezeichnung neu belegt. Von nun an galten kleine Fahrzeuge oberhalb der Gattung der Rollermobile als Kleinwagen. Diese waren in der Regel mit einem Zweizylindermotor und einem Hubraum von etwa 600 bis 700 Kubikzentimeter ausgestattet. Die Motorenleistung lag meist bei maximal 30 PS. Typische Vertreter waren unter anderem BMW 600 oder 700.

Die Kleinen wurden ganz schnell zu “Großen”. Das galt nicht nur in Sachen Erfolg, sondern auch im wahrsten Sinne des Wortes. Bei einem Vergleich des beliebten Kleinwagens VW Polo mit dem Kompaktklässler VW Golf fallen heute kaum noch Größenunterschiede auf.  Das Kleinwagen-Segment nähert sich in Design und Ausstattung stetig dem Segment der Kompaktklasse an. Bis zu 150 PS Motorenleistung, wie wir sie beim Ford Fiesta oder Mitsubishi Colt finden, sind dabei keine Seltenheit mehr.

Aufgrund dieser Entwicklung sind die Kleinwagen – auch was ihre Bezeichnung betrifft – nicht mehr die „Kleinsten“ in der Automobilbranche. Seit Anfang der 1990er Jahre wird dieses Feld den sogenannten Kleinstwagen oder Minis überlassen. Aber auch hier finden wir Modelle, die in ihrer Größe einen Kleinwagen nach ursprünglicher Definition und Zuordnung bereits übersteigen. Zu Vertretern dieses Segments gehören unter anderem VW up!, Renault Twingo, Fiat 500, Smart Fortwo oder Fiat Panda. Zu den aktuellen Kleinwagen-Modellen zählen mitunter: Ford Fiesta, Opel Corsa, Seat Ibiza, Skoda Fabia, BMW Mini oder Nissan Micra.

Worum geht’s im Kleinwagen Magazin?

Das Kleinwagen-Magazin berücksichtigt den beschriebenen Wandel und informiert sowohl über Neuigkeiten aus dem Kleinwagen-Segment als auch über die heutzutage kleinsten Automobile: die Kleinstwagen oder Minis.

 

Share and Enjoy:
  • Print
  • Digg
  • StumbleUpon
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Yahoo! Buzz
  • Twitter
  • Google Bookmarks