Ford Fiesta Facelift startet 2012 mit neuem Motor & modernster Technik

Bereits vor einigen Monaten haben wir über das neue Facelift für den Ford Fiesta berichtet. Wie angekündigt präsentiert sich der überarbeitete Kleinwagen mit einem sportlicheren Design. Besonders markant ist dabei der Kühlergrill, der an die ST-Version erinnert. Neben der veränderten Optik verspricht der Hersteller exklusive Ausstattungsdetails und technische Highlights. Darüber hinaus wird ein neuer Motor ins Programm aufgenommen. Der Fiesta gehört in Deutschland zu den beliebtesten Fahrzeugen im Kleinwagen-Segment. Mit dem Facelift zielt Ford insbesondere darauf ab, den Rüsselsheimern und ihrem schwächelnden Corsa weitere Marktanteile abzuknüpfen. Natürlich will man auch zum VW Polo aufschließen.

Der neue Ford Fiesta 2012

Der neue Ford Fiesta 2012

Zu den hochmodernen Ausstattungsfeatures des Ford Fiesta 2012 zählt u.a. das sprachgesteuerte Kommunikations- und Entertainmentsystem Ford SYNC, das die einfache Integration von Mobiltelefonen oder MP3-Playern erlaubt und somit für die Vernetzung und Unterhaltung der Insassen sorgt. Ford SYNC trägt darüber hinaus sogar zur Sicherheit bei. Zum einen kann der Fahrer das System via Sprachsteuerung bedienen und folglich bei vielen Aktionen die Hände am Steuer belassen. Zum anderen ist das – in Nordamerika bereits sehr beliebte – Bediensystem mit dem Notruf-Assistenten Emergency Assistance ausgestattet, der im Falle eines Unfalls bei der Alarmierung der Rettungskräfte hilft. Weitere technische Highlights sind das Active City Stop-System und das programmierbare Schlüsselsystem Ford MyKey.

Ford Fiesta Facelift 2012 Innenraum

Ford Fiesta Facelift 2012: Innenraum

Als neuer Motor für den beliebten Kleinwagen wird der 1.0 Liter EcoBoost-Benziner zur Verfügung gestellt. Das genannte Aggregat sicherte sich die Auszeichnung „International Engine of the Year“ und hat folglich gute Voraussetzungen, zahlreiche Abnehmer zu finden. Die Diesel- und LPG-Varianten bleiben unverändert. Für alle die Wert auf eine sportliche Leistung legen, wird der Fiesta S Performance Car mit einem 1,6-Liter EcoBoost-Motor (180 PS) als Alternative angeboten. Die Serienversion des neuen Ford Fiesta ST wurde im März dieses Jahres auf dem Genfer Autosalon präsentiert. Das Sportmodell wird allerdings erst 2013 zu den Händlern kommen, während der Verkauf des Fiesta Facelift bereits 2012 beginnt. Seine Premiere feiert der überarbeitete Kleinwagen auf dem diesjährigen Pariser Autosalon. Die Messe startet am 27. September.

Share and Enjoy:
  • Print
  • Digg
  • StumbleUpon
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Yahoo! Buzz
  • Twitter
  • Google Bookmarks