Fiat Punto 2012: verbesserte Motoren und modifizierte Ausstattung

Der neue Fiat Panda ist seit Anfang 2012 erhältlich. Der italienische Autobauer setzt große Hoffnungen in den neuen Mini, der preislich in den Konkurrenzkampf mit VW up!, Skoda Citigo, Seat Mii und Renault Twingo einsteigt. Neben dem Rummel um die neue Panda-Generation dürfen wir aber auch die Neuauflage eines echten Kleinwagen-Bestsellers nicht vergessen. 2012 erschien der Fiat Punto in der bereits sechsten Generation.

Fiat Punto 2012

Kleinwagen Fiat Punto 2012

Fiat schickt den Fiat Punto im Modelljahr 2012 mit einem leicht überarbeiteten Design, neuer Antriebstechnik und einer aufgewerteten Serienausstattung ins Rennen. Der Kleinwagen wird in den drei Ausstattungsvarianten Pop, Easy und Sport angeboten. Zudem gibt es eine TwinAir-Version, dazu später mehr. Der Listenpreis für das Einstiegsmodell Pop startet bei 12.000 Euro. Die Serienausstattung umfasst hier u.a. Frontairbags für Fahrer und Beifahrer, Kopfairbags (vorne und hinten), ABS, ESP, eine Anfahrhilfe am Berg (Hill Holder), elektrisch einstellbare Außenspiegel, elektrische Fensterheber (vorne) und eine Zentralverriegelung mit Fernbedienung. Für das Interieur stehen die Farben Rot, Blau oder Grau zur Verfügung. In der Ausführung Fiat Punto Easy (Listenpreis ab 13.000 Euro) wird die Serienausstattung um die folgenden Elemente ergänzt: Klimaanalage, Lenkrad und Schaltknauf mit Lederbezügen, RDS-Radio mit CD Player (MP3 Funktion), Bluetooth-Freisprechanlage und Navigationssystem TomTom Live. Die sportlich angelegte Version Fiat Punto Sport mit einem Listenpreis ab 14.800 Euro verfügt über hochwertige und komfortable Sitze. Das Armaturenbrett ist mit einer Soft-Touch-Oberfläche versehen. Lenkrad und Schaltknauf sind mit schwarzem Leder überzogen. Die Sport-Ausführung des Punto ist mit sechs Airbags ausgestattet und verfügt mitunter über eine Zwei-Zonen-Klimaautomatik, 16-Zoll-Leichtmetallfelgen, beheizbare Außenspiegel mit Temperaturanzeige, Nebelscheinwerfer mit Abbiegelichtfunktion und eine Ambientebeleuchtung. Dachspoiler und Seitenschweller sind in der Wagenfarbe lackiert.

Rückansicht Fiat Punto 2012

Rückansicht: Fiat Punto 2012

Neue Motoren: gute Werte in Sachen CO2-Ausstoß und Verbrauch

Die Motorenpalette des neuen Fiat Punto wurde überarbeitet und erweitert. Erstmal ist der Punto mit dem Zweizylinder-Turbotriebwerk TwinAir erhältlich. Das Aggregat wird mit einem 6-Gang-Getriebe kombiniert und leistet 63 kW (85 PS). Der Verbrauch des Fiat Punto TwinAir liegt bei 4,2 Litern auf 100 Kilometern (CO2-Emissionen: 98 g/km). Der Diesel 1.3 Multijet 16V kommt nach einer Überarbeitung auf eine Leistung von 62 kW (85 PS). Mit CO2-Emissionen von 90 Gramm pro Kilometer gehört der Turbodiesel zur Effizienzklasse A. Weiterhin können Vierzylinder Benziner mit Leistungen zwischen von 51 kW (69 PS), 57 kW (77 PS), 77 kW (105 PS) oder 99 kW (135 PS) gewählt werden. Eine mit Erdgas betriebene Alternative ist der Fiat Punto Natural Power.

Der Fiat Punto TwinAir ist ab 15.200 Euro erhältlich und an den 15-Zoll-Leichtmetallfelgen, schwarzen Außenspiegeln, dunklen Sportex-Stoffbezügen und Twin-Air-Logos im Innenraum zu erkennen. Optional stehen ein Panorama-Glasdach und die Außenfarbe Lemon Grün zur Verfügung. Die Farbpalette aller Punto-Ausführungen wurde  um die neuen Karosseriefarben Glam Rock Blau, TipTap Rot und Lyrical Grau ergänzt.

 

Share and Enjoy:
  • Print
  • Digg
  • StumbleUpon
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Yahoo! Buzz
  • Twitter
  • Google Bookmarks