Fiat 500L: zwei neue Motoren für den italienischen Allrounder

Im Oktober 2012 führte Hersteller Fiat seinen Kleinstwagen-Ableger 500L auf dem deutschen Markt ein. Der Fiat 500L kombiniert zwei gegensätzliche Eigenschaften: kompakte Maße und großzügiges Platzangebot. Nun ergänzt der italienische Automobilbauer die Motorenpalette seines Mehrzweckautos für Familie, Beruf, Freizeit und Transport um zwei neue Triebwerke: Die Aggregate 0.9 TwinAir Turbo und 1.6 16V Multijet leisten jeweils 77 kW (105 PS).

Neue Motoren für den Fiat 500L 2013

Neue Motoren für den Fiat 500L 2013

Fiat 500L TwinAir mit neuen Spitzenwerten

Der neue Fiat 500L TwinAir ist ab sofort erhältlich. Im Falle des Zweizylinder-Turbobenziners verspricht der Hersteller besonders effiziente Werte, die die neuen Emissionsgrenzen (Euro 6) für 2020 bereits unterbieten und eine Zuordnung zur Effizienzklasse A bedeuten. In Zahlen ausgedrückt: der Fiat 500L soll mit dem neuen 0.9 TwinAir-Aggregat lediglich 4,8 Liter auf 100 Kilometern (kombiniert) vebrauchen und 112 Gramm CO2 pro Kilometer ausstoßen. Mit der Leistung von 77 kW (105 PS) bildet der Neuling akuell die Spitze der TwinAir-Baureihe. Für den 500L ergeben sich mit dem neuen Motor Höchstgeschwindigkeiten von 180 Kilometern pro Stunde und ein Sprint von Null auf 100 in 12,3 Sekunden. Dort, wo solch hohes Tempo nicht gefragt ist, nämlich im Stadtverkehr, kann der Fahrer per Knopfdruck den ECO-Modus auswählen. In diesem Betrieb wird die Motorleistung auf immer noch ausreichende 72 kW (98 PS) herabgesetzt, um den Kraftstoffverbrauch weiter zu reduzieren. Der neue Fiat 500L TwinAir ist serienmäßig mit einem Start&Stopp-System und einem Sechsgang-Schaltgetriebe ausgerüstet. Der Einstiegspreis für das neue Aggregat in Kombination mit der Ausstattung Easy liegt bei 18.500 Euro.

TwinAir

Fiat: 0.9 TwinAir

Neuer Turbodiesel verbraucht nur 4,5 Liter

Ab der zweiten Monatshälfte des März 2013 steht der neue Turbodiesel 1.6 16V Multijet zur Verfügung, der niedrige Vebrauchskosten, ein längeres Inspektionsintervall und Fahrspaß miteinander verknüpfen soll. Mit dem neuen 77 kW starken Vierzylinder, der mit der zweiten Generation der von Fiat erfundenen Diesel-Direkteinspritzung ausgestattet ist, beschleunigt der Fiat 500L in 11,3 Sekunden von Null auf 100 und erreicht Spitzengeschwindigkeiten von 181 Kilometern pro Stunde. Was den Normverbrauch betrifft, so gibt der Hersteller einen Wert von 4,5 Litern auf 100 Kilometern an. Zu dem geringen Spritverbrauch tragen zahlreiche Technologien bei: die Start&Stopp-Automatik, die intelligente Lichtmaschine, ein optimiertes Kühlsystem sowie eine Ölpumpe mit variablem Ölstrom, die lediglich so viel Schmierstoff fördert, wie der Motor tatsächlich aktuell benötigt. Ein Dieselpartikelfilter (DPF), ein Abgasrückführung (EGR) und ein Oxidationskatalysator wirken sich zusätzlich positiv auf Verbrauch und CO2-Ausstoß aus. Der neue Turbodiesel ist ebenfalls mit einem manuellen Sechsganggetriebe kombiniert. Die Preise starten hier bei 19.800 Euro.

FIat: Multijet

FIat: 1.6 16V Multijet

Fiat 500L: ein Bestseller

Vor allem in Italien, aber auch europaweit, hat der Fiat 500L bereits viele Kundenherzen erobert. Bei der Leserwahl des italienischen Fachmagazins Quattroruote holte sich der Allrounder, der im Euro-NCAP Crashtest die Bestnote von fünf Sternen erreichte, den Titel „Auto des Jahres 2013″.

 

 

 

 

 

Share and Enjoy:
  • Print
  • Digg
  • StumbleUpon
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Yahoo! Buzz
  • Twitter
  • Google Bookmarks