Fiat 500L Beats Edition: Puff Daddy ist Werbebotschafter für das neue Sondermodell Mai31

Share

Verwandte Artikel

Fiat 500L Beats Edition: Puff Daddy ist Werbebotschafter für das neue Sondermodell

Zum Marktstart des neuen Sondermodells Fiat 500L Beats EditionTM hat der italienische Automobilhersteller einen Werbespot mit Puff Daddy gedreht: Darin ist der amerikanische Star-Rapper im 500L Beats Edition in der Wüste unterwegs. Ziel ist eine Pool-Party. Aus dem Herzstück des Wagens, einer 520-Watt-Anlage, schallt Pharrel Williams Song “Happy”. Zwei Männer, die halb verdurstet umherirren, halten das gesamte Geschehen für eine Fata Morgana.

Fiat 500L Beats Edition

Fiat 500L Beats Edition

Sound fast wie im Studio

Das 520 Watt starke Premium-Sounsystem Beats Audio, das beim Fiat 500L Beats Edition serienmäßig zur Bordausstattung gehört, ist ein Kooperationsprodukt von Fiats Sound-Ingenieuren, dem amerikanischen Rapper und Hip-Hop Produzenten Dr. Dre sowie der Produzentenlegende Jimmy Iovine. Ein Achtkanal-Verstärker, ein digitaler Soundprozessor (DSP), ein Equalizer, zwei 80-Watt-Mitteltöner in den Vordertüren, zwei 40-Watt-Tweeter in den Türverkleidungen oben, ein Subwoofer (2x 80 Watt im Kofferraum) sowie zwei 60-Watt-Breitband-Lautsprecher in den hinteren Türen sorgen für musikalische Unterhaltung auf höchstem Niveau, und das unabhängig von der favorisierten Musikrichtung. Auf den Lautsprechern ist ein schwarzes “b” umrahmt von einem roten Kreis zu sehen. Dies ist das Markenzeichen von Beats by Dr. Dre.

Farbgestaltung in Schwarz und Grau

Beim neuen Fiat 500L Beats Edition setzen die Italiener aber nicht nur akustische, sondern auch optische Highlights. Das auf dem Fiat 500L Trekking basierende Sondermodell fährt mit einer bicoloren Außenlackierung vor. Zur Auswahl stehen die Metallic-Töne Schwarz und Grau, das Dach ist jeweils in der Kontrastfarbe gestaltet. Die Ausführung mit grauer Karosserie und schwarzem Dach gibt es zudem in einer matten Variante. Der Fiat 500L Beats Edition ist auf 17-Zoll-Leichtmetallrädern unterwegs. Diese sind genau wie die Stoßfänger, Seitenschweller und Radkasteverkleidungen in Mattschwarz gehalten. Rote Akzente auf den Außenspiegeln und rote Bremssättel lockern das Gesamtbild etwas auf. Die Griffe von Heckklappe und Türen, die Kühler-Querspange und Einsätze in den Schutzleisten sind mattchrom gefärbt. Die tonangebende Farbgestaltung in Schwarz und Grau setzt sich beim Interieur fort.

Fiat 500L Beats Edition: Blick ins Cockpit

Fiat 500L Beats Edition: Blick ins Cockpit

Umfangreich ausgestattet

Zur Serienausstattung des Fiat 500L Beats Edition zählen unter anderem eine Klimaanlage, elektrische Fensterheber, Nebelscheinwerfer mit Abbiegelicht, ein Regensensor, getönte Fensterscheiben im Fond, ein höhenverstellbarer Fahrersitz und das Unterhaltungssystem Uconnect mit 5-Zoll-Touchscreen. Wer das optionale Navigationssystem Uconnect NAV hinzubucht, bekommt die Funktion DAB+ geschenkt.

Zur Sicherheit der Insassen tragen u. a.  sechs Airbags sowie ABS bei. Die erhöhte Bodenfreiheit des Wagens, ein Unterfahrschutz, die elektronische Traktionskontrolle Traction+ und M+S-Reifen bringen den Abenteuercharakter des Fahrzeugs zum Ausdruck.

Ein Benziner, ein Diesel, jeweils 120 PS

Die Motorenpalette für den Fiat 500L Beats Edition umfasst einen 1,6-Liter-Turbodiesel sowie einen 1,4-Liter-Turbobenziner. Beide Aggregate leisten 88 kW (120 PS). Für den Diesel, der serienmäßig mit Start&Stopp-Funktion kombiniert ist, gibt der Hersteller einen durchschnittlichen Verbrauch von lediglich 4,8 Litern pro 100 Kilometer an (CO2-Emissionen: 125 g/km). Der 1.4 16V T-Jet soll im Durschnitt mit 7,0 Litern auf 100 Kilometern auskommen (CO2-Emissionen: 163 g/km). Die Preise für den neuen Fiat 500L Beats Edition beginnen bei 23.150 Euro.

 

Share and Enjoy:
  • Print
  • Digg
  • StumbleUpon
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Yahoo! Buzz
  • Twitter
  • Google Bookmarks