Die 5 sparsamsten Kleinwagen 2012 – Vorbildlich im Dieselverbrauch und CO2-Austoß

Wer heutzutage kein Vermögen für ein Auto ausgeben will und auch an die laufenden Kosten denkt, dem ist sehr geholfen, sich nach sparsamen Wagen umzusehen. Daher haben wir hier eine Auswahl von fünf Kleinwagen getroffen, die aktuell ein gutes Preis-Leistungsverhältnis aufweisen und noch dazu die Umwelt schonen. Alle verfügen über einen Dieselmotor und gehören zur CO2-Effizienzklasse A+. Die Rede ist von dem Peugeot 208, dem Alfa Romeo Mito, dem Citroen DS3, dem Skoda Fabia Greenline und dem VW Polo BlueMotion.

Im Folgenden wird ein kleiner Überblick über jedes Auto gegeben. Wer darüber hinaus noch weitere Informationen haben möchte, sollte sich die einzelnen Artikel zu den Modellen genauer ansehen.

Der Peugeot 208 Active

Dieses Auto mit e-HDI FAP 68 EGS5 Stop/Start weist einen kombinierten Verbrauch von 3,4 Litern und eine CO2-Emission von 87 g/km auf. Der Dieselmotor hat die Kennzeichnung „Blue Lion“, die für besonders umweltfreundliche Fahrzeuge reserviert ist, die den geringsten CO2-Verbrauch innerhalb vergleichbarer Modellvarianten haben.

 

Peugeot 208

Der neue Peugeot 208

Die Basisversion mit drei Türen, einem 1,4 Liter-Dieselmotor, 50 kW (68 PS) und einer Stop/Start-Automatik ist ab einem Preis von 16.250 Eurozu haben. Im Preis inbegriffen sind z.B. elektrisch verstell- und beheizbare Außenspiegel, Bordcomputer, Tempomat, sechs Airbags, ABS, ESP mit ASR, Zentralverriegelung mit Funkfernbedienung, multifunktionaler Touchscreen mit 7-Zoll Farbbildschirm oder WIP-Bluetooth. Auch lassen sich vielfältige zusätzliche Ausstattungsoptionen wählen wie eine dreistufige Sitzheizung für vorne, Panorama-Glasdach, LED- oder Sichtpaket, CD-Laufwerk im Handschuhfach oder einem Navigationssystem. Mit allen Extras liegt man preislich am Ende bei 19.210 Euro.

Der Alfa Romeo Mito

Hierbei geht es genauer gesagt um das Modell Alfa Romeo Mito 1.3 JTDM 16V DPF Eco mit 62 kW (85 PS) und einem kombinierten Verbrauch von 3,5 Litern auf 100 Kilometern. Mit seinem CO2-Ausstoß von 90 g/km gehört auch er, wie schon erwähnt, zur CO2-Effizienzklasse A+. Darüber hinaus wurde der Alfa Romeo Mito von den Lesern der Auto Bild mit großer Mehrheit zum optisch ansprechendsten Kleinwagen gewählt und bekam somit auf der Genfer Messe im März 2012 in der Design-Kategorie den Award „Die besten Marken aller Klassen“.

Alfa Romeo

Alfa Romeo Mito - Award für Design 2012

Mit Serienausstattung liegt der Mindestpreis für den sehr sportlich anmutenden Kleinwagen bei 16.950 Euro. Die Standardausrüstung umfasst dabei unter anderem eine Audioanlage mit CD und MP3, elektrisch verstell- und beheizbare Außenspiegel, elektrische Fensterheber, eine Funkfernbedienung für die Zentralverriegelung, Fahrer-, Beifahrer- und Kopfairbags für vorne und hinten und eine VDC (dyn. Fahrstabilitätskontrolle) mit ABS und ASR. Erweitern lässt sich der Mito mit einem Navigationssystem, einem Bose-Soundsystem mit digitalem Verstärker und neun Hochleistungslautsprechern, Blue&Me Bluetooth Funk-Freisprecheinrichtung, Parksensoren für hinten, einem Glasschiebedach, Klimaanlage, einem Multifunktionsdisplay oder einer Sitzheizung. Darüber hinaus kann man sich für Streifen an der Seite, einem Karosserie-Designaufkleber über der Motorhaube oder z.B. einem zusätzlichen Alfa Romeo Logo-Aufkleber entscheiden. Mit allem drum und dran lässt sich mit einem Endpreis um die 25.000 Euro rechnen.

Der Citroen DS3

Ende 2011 kam der erste DS3 mit serienmäßiger Start-Stop-Automatik e-HDI, einer Leistung von 50 kW (70 PS) und einem elektronischem 5-Gang-Schaltgetriebe EGS5 auf den Markt. Sein kombinierter Verbrauch liegt bei 3,4 Litern auf 100 Kilometer und einem Ausstoß von 87 g/km CO2. Wegen seines futuristischen Designs wurde er 2010 und 2011 schon von diversen Zeitschriften wie dem TopGear Magazine und dem Diesel Car magazine zum „Car of the year“ gekrönt.

Der Citroen DS3 - 2010 und 2011 "Car of the year"

In der Grundausstattungsvariante „Chic“ ist der DS3 e-HDi 70 zu einem Preis von 17.500 Euro erhältlich. Darin enthalten sind unter anderem sechs Airbags, ABS, elektrisch verstellbare Außenspiegel, ein Bordcomputer, ESP inklusive ASR,  Tempomat, Radio mit CD und MP3 Abspielfunktion und eine Zentralverriegelung mit Fernbedienung. Zusätzlich erweitern lässt er sich mit einer Klimaanlage, elektronischer Einparkhilfe für vorne und hinten, Navigationssystem mit integrierter Bluetooth-Freisprecheinrichtung, HiFi-System oder einem WiFi-Gehäuse. Ein besonderes Highlight sind zudem die optionale Zweifarblackierung und die diversen Dach-Tattoos, die für eine vielseitige Individualisierung sorgen. Mit diversen Extras liegt der Kaufpreis für den DS3 e-HDI 70 bei etwa 23.000 Euro.

Der Skoda Fabia Greenline

Der Skoda Fabia 1,2l TDI Greenline ist das sparsamste Modell des tschechischen Autoherstellers und wird sowohl als Limousine als auch als Combi angeboten. Mit seiner Leistung von 55 kW (75 PS) verbraucht er auf 100 Kilometer gerade mal 3,4 Liter Diesel und stößt auch nur 89 g/km aus. Dass der Fabia Greenline eines der aktuell sparsamsten Kleinwagen auf dem Markt ist, hat auch der sogenannte „Spritsparweltmeister“ Gerhard Plattner bewiesen, als er im Mai 2011 mit nur einer Tankfüllung eine Entfernung von 2.006 km in diesem Modell zurücklegte. Damit konnte er den offiziell angegebenen Verbrauch noch um fast 1,2 Liter unterbieten.

Skoda Fabia Greenline
Skoda Fabia Greenline als Combi

Die Limousine ist ab 17.180 Euro, der Combi ab 17.580 Euro erhältlich. In der Grundausstattung enthalten sind dabei unter anderem sechs Airbags, ABS, ESC und ASR, Zentralverriegelung, elektrische Fensterheber, Tempomat, Klimaanlage, elektrisch verstell- und beheizbare Außenspiegel, Musiksystem „Swing“ mit Radio/CD/MP3/WMA sowie acht Lautsprechern oder ein Bordcomputer. Wem das noch nicht ausreicht, der kann seinen Fabia Greenline um Optionen wie beheizbare Vordersitze, hintere Parksensoren, der Klimaanlage „Climatronic“ mit Aktivkohlefilter, einem Musik-Navigationssystem oder einer Telefonfreisprecheinrichtung mit Bluetooth-Funktion erweitern. Preislich liegt man somit mit Sonderausstattung bei etwa 21.000 Euro.

Der VW Polo BlueMotion

Der VW Polo 1,2 TDI BlueMotion weist mit seinen 55 kW (75 PS) einen kombinierten Verbrauch von nur 3,3 Liter auf 100 Kilometer auf und hat einen CO2 Verbrauch von 87 g/km. Im September 2011 wurde er wegen seiner spritsparenden und umweltbewussten Fahrweise durch den Automobil-Club Verkehr (ACV) Deutschland zum ökologisch und ökonomisch besten Fahrzeug gewählt.

Volkswagen Polo

Der BlueMotion wurde zum ökologisch und ökonomisch besten Fahrzeug gewählt

Ab einem Preis von 16.900 € sind in dem BlueMotion unter anderem elektrische Fensterheber, Airbags für Fahrer und Beifahrer sowie Kopf- und Seitenairbags für vorne, eine elektronische Fahrstabilitätskontrolle (ESP), ein Tempomat oder ein Bordcomputer enthalten. Erweiterbar ist der kleine Spritsparer zum Beispiel mit einem „Cool and Sound“-Paket, welches eine Klimaanlage bzw. „Climatronic“ und ein Radio mit CD- und MP3-Funktion und eine Multimediabuchse AUX-IN umfasst, sowie mit Nebelscheinwerfern inklusive Abbiegelicht und einem Licht-Sicht-Paket. Noch dazu handelt es sich hierbei um eine sehr geräumige Variante des VW Polo mit vielen Verstaumöglichkeiten.

Wie man sieht hat also jedes einzelne dieser Modelle seine individuellen Vorzüge. Auf jeden Fall haben sie alle eines gemeinsam: Sie sind wahre Spritsparer und Umweltschoner. Wer sich also überlegt, einen neuen Kleinwagen zuzulegen, sollte vielleicht auch eines dieser Autos in Betracht ziehen.

 

 

Share and Enjoy:
  • Print
  • Digg
  • StumbleUpon
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Yahoo! Buzz
  • Twitter
  • Google Bookmarks