Der neue Hyundai i10 feiert Weltpremiere auf der IAA 2013

Am Messestand von Hyundai auf der Internationalen Automobil-Ausstellung (IAA) im September 2013 steht ein „Kleiner“ im Mittelpunkt: Der neue Hyundai i10 feiert in Frankfurt am Main seine Weltpremiere. Das A-Segment-Modell präsentiert sich mit einem modifizierten Design sowie Optimierungen in Sachen Fahrdynamik, Verarbeitungsqualität, Sicherheit und Komfort.

Der neue Hyundai i10

Der neue Hyundai i10

Wer die neue Generation des Hyundai i10 auf der IAA 2013 unter die Lupe nimmt, wird feststellen, dass der Hersteller dem Kleinstwagen das typische Hyundai-Familiengesicht mit einem Hexagonal-Kühlergrill verpasst hat. Der Hyundai i10 spricht die Designsprache „Fluidic Sculpture“ und tritt in der Folge athlethischer auf als sein Vorgänger. Die zugewonnen Sportlichkeit drückt sich u.a. in einer 5 Zentimeter niedrigeren Karosserie aus. In der Länge ist das Minicar hingegen um acht Zentimeter gewachsen, in der Breite hat es 6,5 Zentimeter zugelegt. Dieser Größenzuwachs spiegelt sich auch im Innenraum wieder. Hier fällt nicht nur der Fußraum für die Passagiere größer aus, sondern auch das Kofferraumvolumen. Ein Platzangebot von 252 Liter bedeutet ein Plus von 10 Prozent gegenüber der aktuellen Generation.

Umfangreiche Sicherheitsausstattung

Die serienmäßige Sicherheitsausstattung des neuen Hyundai i10 umfasst sechs Airbags, ABS, ESP, Anschnallerinnerungen für alle Passagiere und ein Reifendruckkontrollsystem. Sämtliche Informationen zu Ausstattung, Technik und Preisen will Hersteller Hyundai im Rahmen der IAA bekannt geben.

Neben dem neuen i10 sind am Hyundai Messestand auf der IAA 2013 noch 17 weitere Ausstellungsfahrzeuge zu sehen, darunter u.a. der neue Hyundai ix35, der Grand Santa Fe und der Motorsport-Kleinwagen Hyundai i20 WRC.

Share and Enjoy:
  • Print
  • Digg
  • StumbleUpon
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Yahoo! Buzz
  • Twitter
  • Google Bookmarks