Citroen DS3 mit Start-Stop-Automatik noch sparsamer

Nachdem Citroen im Jahr 2010 den DS3 in drei Benziner- und zwei Dieselmodellen auf den Markt gebracht hat, folgte Ende 2011 ein weiteres Dieselmodell: Der erste DS3 mit serienmäßiger Start-Stop-Automatik e-HDI, einer Leistung von 50 kW (70 PS) und einem elektronischem 5-Gang-Schaltgetriebe EGS5. Diese neue Start-Stop-Generation ermöglicht es, den Kraftverstoffverbrauch um etwa 15 Prozent zu senken. Somit liegt der DS3 bei einem kombinierten Verbrauch von 3,4 Litern auf 100 Kilometer und einem Ausstoß von 87 Gramm CO2 pro Kilometer, was ihn in die CO2-Effizienzklasse A+ katapultiert.

Der Citroen DS3 mit e-HDI 70 gehört zur CO2-Effizienzklasse A+

Das DS steht übrigens eher für „Different Style“ und hat nichts mit dem ursprünglichen DS-Modell von 1955 zu tun. Citroen wollte mit dem Auto etwas neues und ganz modernes schaffen. Und das nicht erfolglos: Wegen seines futuristischen Designs wurde er 2010 und 2011 schon von diversen Zeitschriften wie dem TopGear Magazine und dem Diesel Car magazine zum „Car of the year“ gekrönt.

In der Grundausstattungsvariante „Chic“ ist der DS3 e-HDi 70 zu einem Preis von 17.500 Euro erhältlich. Darin enthalten sind unter anderem 6 Airbags, ABS, elektrisch verstellbare Außenspiegel, ein Bordcomputer, ESP inklusive ASR, verstellbarer Fahrersitz, elektrische Fensterheber (vorne), Tempomat, Nebelscheinwerfer, Radio mit CD und MP3 Abspielfunktion und eine Zentralverriegelung mit Hochfrequenzfernbedienung. Entscheidet man sich für einen höher motorisierten Diesel lässt sich zudem aus den Ausstattungstypen „SoChic“, „SportChic“ und „Ultra- Prestige“ wählen.

Darüber hinaus lässt sich der Wagen dank der Zweifarblackierung, diversen Dach-Tattoos, Zierleisten, Fußmatten, Sitzbezügen und dem technischen Interieur sehr vielseitig individualisieren. Zusätzlich aufrüstbar ist das spritsparende Auto zum Beispiel mit

  • Klimaanlage
  • elektronischer Einparkhilfe für vorne und hinten
  • Ambiente-Beleuchtung für den Fußraum
  • Navigationssystem „My Way“ mit integrierter Bluetooth-Freisprecheinrichtung
  • HiFi-System
  • Dachspoiler
  • Fahrradträger für das Dach
  • Einbruchsicherungsalarm
  • mobiler oder fest installierter Freisprecheinrichtung
  • WiFi-Gehäuse

Mit diversen Extras liegt der Kaufpreis für den DS3 e-HDI 70 bei etwa 23.000 Euro. Fazit also: Der DS3 e-HDi 70 ist ein Kleinwagen für all diejenigen, die Kosten für Benzin sparen, die Umwelt schonen und sich mit ihrem individuellen Autodesign von der Masse abheben wollen.

Wer darüber hinaus noch über andere, ebenfalls sehr „grüne“ Autos Bescheid wissen will, sollte sich unsere Artikel zu dem  Peugeot 208 Active und dem Alfa Romeo Mito genauer ansehen.

Share and Enjoy:
  • Print
  • Digg
  • StumbleUpon
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Yahoo! Buzz
  • Twitter
  • Google Bookmarks