Citroen C1 – Facelift 2012 ab 9.450 Euro erhältlich

Seit Februar 2012 ist das neue Facelift des Citroen C1 bereits bestellbar. Im März begann in Deutschland die Auslieferung des überarbeiteten City-Flitzers. Die Modifikationen fallen im Vergleich zum Vorgängermodell nicht allzu groß aus. Mit frischer Optik und besseren Verbrauchswerten soll das französische Erfolgsmodell C1 weiter zu der aktuellen Top Ten im Mini-Segment aufschließen.

Citroen C1 Facelift 2012

Der neue Citroen C1 - 2012

Der neue Citroen C1 2012 zeigt sich mit kürzerer Motorhaube und überarbeiteten Stoßfängern sowie vertikalen LED-Tagfahrleuchten. Die Farbpalette wurde um den Farbton Botticelli-Blau ergänzt. Für den Innenraum stehen frische Farben und Stoffe zur Verfügung. Neben einem neuen Schaltknauf gibt es in den Versionen mit Automatikgetriebe auch ein modifiziertes Lenkrad.

Dreitürer ab 9.450 Euro

Der neue C1 ist in den Ausstattungsvarianten Attraction, Tendance und Exclusive erhältlich. Die Basisversion Attraction startet in der dreitürigen Ausführung bei einem Preis von 9.450 Euro. Der Fünftürer kostet mindestens 9.890 Euro. Die Serienausstattung des Citroen C1 Attraction umfasst unter anderem Fahrer-, Beifahrer und Seitenairbags (vorne), das Elektronische Stabilitäsprogamm ESP, die Antriebsschlupfregelung ASR, Heckscheibenwischer mit Heizung, ein höhenverstellbares Dreispeichenlenkrad, eine Radiovorbereitung, eine komplett umklappbare Rücksitzlehne und Servolenkung. Bei der Ausstattung Tendence gibt es mitunter folgende Elemente oben drauf: elektrische Fensterheber, Zentralverriegelung, LED-Tagfahrlicht, eine im Verhältnis 1:2 umklappbare Rücksitzlehne, Radio und Seitenschutzleisten. In der Ausstattung Exclusive umfasst die zusätzliche Aufwertung des Citroen C1 eine Klimaanlage, 14-Zoll Leichtmetallfelgen, Nebelscheinwerfer, Leder-Lenkrad und Leder-Schaltknauf, Radio“RDE2″ inklusive vier Lautsprechern sowie Connecting-Box mit USB, Bluetooth und Freisprechanlage.

C1 Facelift mit geringerem Verbrauch

Angetrieben wird der Kleinstwagen Citroen C1 nach wie vor von einem 1,0 Liter-Dreizylinder mit einer Leistung von 50 kW (68 PS). Diese Technik ist auch von anderen Modellen bekannt. Die Modelle Toyota Aygo und Peugeot 107 sind mit dem gleichen Motor ausgestattet. Der Vebrauch des Dreizylinder-Benziners konnte im Zuge des Facelifts um 0,2 Liter gesenkt werden. Der Citroen-Mini verbraucht mit manuellem Schaltgetriebe nun 4,3 Liter auf 100 Kilometern (CO2-Emissionen: 99 g/km), mit Automatikgetriebe sind es 4,5 Liter.


.

 

Share and Enjoy:
  • Print
  • Digg
  • StumbleUpon
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Yahoo! Buzz
  • Twitter
  • Google Bookmarks